Allgemeine Optimierung der Software zur Risikokreditbearbeitung
Die RKB Consulting verbessert Ihre Abläufe in der Problemkreditberatung

Es kann so einfach sein.
Herausforderungen

Geschlossenes Messer

Die mit der Einführung der Software erhoffte Quantitäts- und Qualitätsverbesserung bleiben aus:

  • Mahnverfahren können nicht vollautomatisch abgewickelt werden.
  • Die Handhabung der täglichen Buchungen ist sehr sperrig.
  • Ein Texthandbuch aus der Anwendung existiert nicht.
  • Die Anwendung wird als Datengrab gesehen; es ist nicht möglich, „auf Knopfdruck“ einen Überblick zu einem konkreten Fall zu bekommen.
  • Die Administration ist zu aufwendig und ineffizient.
  • Die Sachbearbeiter haben den Überblick über den Leistungsumfang verloren.
  • Aufgrund der ständig erhöhten Komplexität ist es kaum noch möglich, selbst einfachste Prozesse, wie zum Beispiel „Erledigung von Forderungen“ fehlerfrei und abschließend zu bearbeiten.
  • Es kommt zu ständig längeren Fehlerlisten, die nicht mehr abgearbeitet werden können.
  • Die Schnittstellen zum Kernsystem sind zu komplex und müssen ständig gepflegt werden.
Lösungen

Geöffnetes Messer

Optimierung der Anwendung:

  • Konkrete Anleitung zur abschließenden Fehlerbehebung.
  • Optimierung des automatisierten Mahnverfahrens mit dem zuständigen zentralen Mahngericht.
  • Optimierung der Buchungsschlüssel, hinsichtlich des Umsatzimportes als auch des Umsatzexportes.
  • Anpassung der Schlüssel in RKB, um die Schnittstellen zu vereinfachen.
  • Schulung für Anwender und Administratoren.
  • Überlassung von Berichten, um „auf Knopfdruck“ den Verfahrensstand zu überprüfen.

Ziel

Hebung der erhofften Effizienz und Effektivitätsvorteile zur Schaffung von Freiräumen für das eigentliche Geschäft – die Beitreibung.